.

.
Alle Bilder und Texte in meinem Blog gehören mir (soweit nicht anders angegeben)
und dürfen nicht ohne meine Zustimmung verwendet werden.
Anleitungen und Rezepte, die ich einstelle dürfen natürlich kopiert werden :).



Mittwoch, 20. Mai 2009

2 Säcke Schafwolle

Meine Nachbarin hat eine Freundin, die Schafe besitzt.
Da ich mich ja auch ein bisschen im Filzen ausprobieren möchte, habe ich sie gefragt, ob ich vielleicht mal ein bisschen Schafwolle bekommen könnte, wenn etwas über ist.
Jetzt habe ich zwei große Säcke voll Schafwolle bekommen und muss sie waschen usw!!! Puh!!!
Ich dachte eher an eine Tüte voll und nicht gleich 2 Säcke. Fühle mich etwas überfordert und weiß auch gar nicht richtig wie ich mit der Wolle verfahren soll???

Kommentare:

  1. Halli Hallo,

    ich mußte wirklich lächeln, als ich das las... ging mir letztes Jahr auch so. Allerdings ist das mit dem Filzen so eine Sache, manche Wolle filzt gar nicht gut. theoretisch kannst Du direkt anfangen zu filzen... mit dem Wollfett, heiß Wasser und Olivenseife geht das ganz gut, wenn man die Wolle einfach mit der Hand auseinanderzupft. Ansonsten in einer großen Wanne draußen mit warmen Wasser spülen bis der gröbste Dreck draußen ist, dann in der Wanne mit Haarwaschmittel oder Wollwaschmittel waschen, dann auf Handtüchern trocknen und kardieren(oder zupfen...). Ist alles mega-Arbeit, bringt aber irgendwie auch Spaß. ( Mein Vater benutzt den Rest, den ich nicht verarbeitet habe als Reh-abwehr, damit im Garten nicht alles abgefuttert wird...). Ganz liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  2. @ tinki
    Rehe haben wir keine. Aber vielleicht kann man es ja auch gegen gefräßige Kaninchen einsetzen? ;)
    Aber erst versuche ich soviel wie möglich zum Filzen zu nutzen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh das würde mich auch überfordern.Vom Filzen habe ich keine Ahnung...
    Viel Erfolg wünscht dir...
    Line

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!