.

.
Alle Bilder und Texte in meinem Blog gehören mir (soweit nicht anders angegeben)
und dürfen nicht ohne meine Zustimmung verwendet werden.
Anleitungen und Rezepte, die ich einstelle dürfen natürlich kopiert werden :).



Montag, 13. April 2015

Nähen kann Therapie sein...

An der Nähmaschine kann man seinen Gedanken nachhängen
oder aber auch einfach von Allem abschalten
und sich ganz auf das Nähstück konzentrieren.

Das habe ich hier gemacht.
Nach diesem Post von letztens
wurde gefragt, ob ich die Tasche auch in 
grau/schwarz und mit höheren Fächern nähen könne.

Nach etwas Tüftelei,
einem Stoffkauf und entsprechender Zeit,
habe ich mich daran gemacht 
und das Ergebnis seht ihr auf den Bildern:
 
 Um es nicht ganz grau/schwarz werden zu lassen ;-)
ist das Innenleben etwas rot gehalten.
 Viele Fächer, für alles Mögliche, was "Frau" unterwegs so braucht.


 Das Label darf nicht fehlen.
Ein kleiner farblicher Hinweis auf das Innenleben auch nicht :-) .
Einen lieben herzlichen Dank für eure Kommentare zu meinem letzten Post.
Sie haben mir und meinen Lieben allesamt gut getan!

Eine gute Woche wünscht euch 
Claudia.

Kommentare:

  1. Der Herrn auferstanden!
    Ich habe deinen letzten Post verpasst..... Lass dich umarmen
    Zum Gedankensortieren ist nähen sehr therapeutisch. Zum Gedanken weglegen häkle ich, möglichst kompliziert ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. ... ach, Claudi ... Ich hab deinen letzten Post auch verpasst. Viel Trost und Auferstehungshoffnung wünsche ich euch! Und die Freude auf ein Wiedersehen ...
    Ich nähe, wenn ich mich ablenken muss. Da muss ich mich einfach zu sehr auf's Nähen konzentrieren, als das ich schwere Gedanken wälzen kann ...
    Deine Tasche gefällt mir unheimlich gut, Farben, Form, einfach alles!
    Lass dich umarmen
    Doro

    AntwortenLöschen
  3. Ja, etwas mit den Händen herstellen tut der Seele gut. So empfinde ich es auch immer und immer wieder...
    Schön ist sie wieder geworden, die neue Tasche im Hause Mum Kreativ!

    Liebe Grüße von
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    ja, nähen, überhaupt Handarbeiten, ist eine gute Medizin,mir hilft es auch immer, um vom Grübeln abgelenkt zu werden ...wie Christine vor mir sagte, es tut der Seele gut ...genau das ist es *lächel*
    Ddas Täschchen ist wunderschön geworden!
    Ich wünsch Dir noch einen wundervollen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schönes Utensil.
    Da näht man sich so manches von der Seele ...

    Sei <3lich gegrüßt von Gisa

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja ein supertolles Teil! Ich bin heute auch auf der Näh- bzw. Patchinsel verschwunden. Das finde ich sehr wichtig für uns Nähfrauen!
    grüße herzlichst, johanna :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!